Beiträge

Präsentation:
Ein Plädoyer fürs Papier

Ist das Drucken von Fotos noch zeitgemäß, wo es heutzutage so viele bequeme Alternativen gibt? Ich finde ja!

Fotos drucken

Fotos drucken

In der analogen Zeit war es üblich, dass Fotografien auf Papier ausbelichtet wurden. Es gab zwar auch Dias, aber nur verhältnismäßig Wenige hatten auch einen Dia-Projektor. Papier war das Standard-Medium für Fotografen. Mit dem Aufkommen der digitalen Fotografie änderte sich das grundlegend. Das heutige Standard-Medium ist der Bildschirm. Und sogar innerhalb dieses Mediums gab es in letzter Zeit einen Wandel. Früher wurden digitale Fotos meist nur auf Computer-Monitoren präsentiert. Heute schauen sich die meisten Menschen Fotos vermutlich eher auf mobilen Geräten wie Smartphone oder Tablet an. Digitale Bilderrahmen und moderne Fernseher erfreuen sich auch wachsender Beliebtheit.

Weiterlesen

Der Monitor:
Fotografie richtig abbilden

Auch der Bildschirm ist ein Bindeglied zwischen Motiv und späterem Ausdruck – leider vernachlässigen ihn viele Fotografen vollkommen. Die Wahl des richtigen Monitors und der richtigen Einstellungen ist zentral bei der Bildbeurteilung.

fotolia.com © Artur Marciniec

fotolia.com © Artur Marciniec

Kamera? Check! Optiken? Check! Photoshop-CC-Abo? Check! Fotodrucker? Check! Wer sich in dieser Liste wiedererkennt, muss sich zunächst einmal keine Sorgen machen, denn er gehört zur „normalen“ Riege von Fotografen. Was aber den wenigsten aufgefallen sein dürfte: Es fehlt ein Punkt, der mindestens so wichtig ist, wie das Photoshop-Abo. Und zwar der Bildschirm. Viele Fotografen – und das müssen nicht mal die mit GAS-Syndrom sein –  sind mit ihrem Equipment bestens auf nur jede denkbare Situation vorbereitet – bloss kommt am Ende, wenn es ans Drucken geht, immer irgendetwas anderes heraus, als am Bildschirm gesehen wurde. Und in den allermeisten Fällen ist der Übeltäter der Bildschirm selbst.

Hier muss man sich einfach eine Frage stellen:Wie kann ich erwarten, das Maximum aus meinen Fotos herauszuholen, wenn mein primäres Betrachtungsgerät – der Computerbildschirm – weder in Qualität noch Einstellung auch nur annähernd dem entspricht, was ich für die restliche Ausrüstung investiert habe?

Weiterlesen

Bildkritik:
Künstlerische Freiheit

In der Kunst ist alles erlaubt. Es gilt nur jemanden zu finden, dem es gefällt, wenn man damit an die Öffentlichkeit treten will.

Leserfoto: Klick für Vollansicht (© Egbert M. Reinhold).

Kommentar des Fotografen:

Das Foto ist natürlich auch scharf gemacht worden, ich habe aber dieses Bild bevorzugt, weil hier die Farben viel besser für den Betrachter rüberkommen. Die Blume ist in Wirklichkeit etwa drei Zentimeter groß.

Profi Thomas Rathay meint zum Bild von Egbert M. Reinhold:

Als Fotograf, der im Auftrag handelt, bin ich natürlich immer bestrebt, scharfe Bilder abzuliefern, die meine Kunden zufrieden stellen, die wenigsten nämlich können schon allein mit selektiver Schärfe etwas anfangen. Doch wenn es in die künstlerisch und abstrakte Richtung geht, darf es auch einmal komplett unscharf sein. Dein Bild wirkt auf jeden Fall als Hingucker, schon als kleines und auch in groß.

Weiterlesen

Exklusive Fotobücher:
Fotos in Samt und Seide

Fotobücher in Selbstedition können aussergewöhnlich sein: Mit Deinen digitalen Fotos druckt book4you Bücher auf Wunsch in Leinen, Samt, Seide oder Leder gebunden, in Grossformaten und mit bis zu 500 Seiten. Jetzt mit Rabatt für fokussiert.com-Leser.

book4you: Edles Fotobuch in der Klappschachtel

Welcher Fotobuchhersteller bietet einen Buchumschlag aus Plexiglas, das Buch in der Schachtel oder einen Ledereinband? Schon für Fotobücher in gewohnten Formaten und Ausführungen druckt book4you.ch in ausserordentlich hoher Druckqualität.

Aber die Extras der Schweizer book4you lassen den Fotobuchanbieter aus der Masse herausragen: Die Fotobücher werden in höchstem Qualitätsstandard gedruckt und können in exklusiven Varianten gebunden bestellt werden. Wie wär’s etwa mit einem XXL-Fotobuch mit bis zu 500 Seiten oder mit einem Grossformat-Bildband in A3?

Wer solche Pläne mit seinen Fotos hat, wendet sich am besten direkt an info@book4you.ch: Sonderwünsche werden hier in der gewohnt hohen Qualität umgesetzt, wie sie auch die Standard-Fotobücher bieten.

[photos title=“Fotobücher von book4you: Qualität aus der Schweiz“ pics=“5 2 3 4″]

Weiterlesen

FotoEspresso 2/2009:
Drucken in Schwarzweiß

Der kostenlose Newsletter FotoEspresso berichtet aktuell unter anderem über Erfahrungen mit dem Fine Art-Druck von Schwarzweißbildern – ein schwieriges Thema, über das es sonst wenig zu lesen gibt.

Titel des FotoEspresso Ausgabe 2/2009

Farbstiche und mangelnde Abstufungen in den ganz dunklen und hellen Bereichen ließen in der Vergangenheit eigene Lösungen für den Fine Art-Druck von Schwarzweißbildern entstehen. Zum Beispiel sieben verschiedene Schwarztinten für den Epson 2100 als Ersatz für die Originaltinten. Doch für neuere Drucker werden solche Speziallösungen meist nicht mehr weiterentwickelt. Was leisten neue Drucker in Schwarzweiß?

Weiterlesen

Blogwerk-Sommer-Verlosung:
Epson Stylus Photo-Drucker

Der Epson Stylus Photo R1900 erlaubt hochwertige Foto-Drucke bis A3+ auf vielen Papiersorten und mit acht Tintentanks. Ab heute auf fokussiert.com zu gewinnen.

Der Epson Stylus Photo R1900 druckt mit acht Patronen und bis A3+[Edit: Die Verlosung ist abgeschlossen.] Nächster Wettbewerb: Zur Übersichtsseite der Blogwerk-Verlosungsserie

Gewinner: Martin E., Niederteufen, Schweiz

Wir haben nach drei Bildkritiken aus den bisherigen 185 gesucht, die bisher auf fokussiert.com erschienen sind. Die Fragen und die richtigen Antworten:

Wie lautet der Titel der Bildkritik, in der es um stillstehende Schlangen, die Streifen eines Zebras und einen Einzelgänger geht?

Gesucht war diese Bildkritik mit dem Titel: Einer gegen alle – Viel los auf diesem Bild (Teilnennung des Titels wurde als richtig gewertet.)

In welcher nordamerikanischen Stadt wurde das Bild aufgenommen, in dem ein Kunstwerk die Gebäude zu beeinflussen scheint?

Das war etwas schwieriger, aber nur eine Architektur-Kritik enthält inhaltlich diese Bemerkung. Die Stadt ist Calgary, Kanada.

Wie heisst die Fotografin, die ihre nachdenkliche Schwester porträtiert hat?

Nun, Porträts von Frauen gibt es einige in den 185 Bildkritiken, aber nur ein Modell ist die Schwester der Fotografin und eindeutig nachdenklich. Die Fotografin heisst Jeanine Jentsch.

Aus 75 Eingaben hatten 65 alle drei Antworten richtig. 5 dieser Eingaben mussten wir wegen Verstoss gegen die Regeln disqualifizieren (eine Doppeleingabe, drei ohne Adresse).

Der neunte Preis ist ein Wunschtraum für Digitalfotografen. Der Epson Stylus Photo R1900 druckt mit Spezialtinte aus acht Tanks auf Papier und Sondermedien bis zum Format A3+, randabfallend. Für besonders exakte Hauttöne verfügt der Drucker über eine Orange-Patrone.

Der Preis wird gesponsert von Epson Schweiz.

Was fehlt im „Labor“ der meisten Digitalfotografie-Amateure? Ein hochwertiger Drucker. Zum Beispiel der mehrfach ausgezeichnete Epson Stylus Photo R1900, mit dem randabfallende Drucke auf schwerem Papier bis zum Format A3+ erstellt werden können. Dank Epson UltraChrome-Hi-Gloss2-Tinte und acht einzelnen Patronen inklusive Orange für besonders echte Hauttöne gewinnt der Fotograf die volle Kontrolle über seine Bilder – und ist nicht einem Labor ausgeliefert. Diese Freiheit hat einen Preis – rund 600 Euro/950 CHF kostet der Epson. Ein fokussiert.com-Leser oder eine Leserin kriegt das Druckwerk kostenlos: In der Blogwerk-Sommer-Verlosung. Der Preis wird gesponsert von Epson Schweiz.

An der Verlosung nehmen alle Einsender der richtigen Antworten auf die unten gestellten drei Fragen zu unserer Rubrik „Leserfotos in der Profi-Kritik“ teil:

Weiterlesen