Leonard Freed:Der Weltanschauer

Leonard Freed, Ende 2006 verstorbener Magnum-Fotograf, hat zeitlebens mit der Kamera auf die Welt geschaut. Sein Werk, seine “Weltanschauung”, ist nun in Berlin zu sehen.

Leonard Freed: West Germany, 1965, By a Canal Alle Bilder © Leonard Freed / Magnum Photos

Leonard Freed: West Germany, 1965, By a Canal Alle Bilder © Leonard Freed / Magnum Photos


Leonard Freed: West Germany, 1965, By a Canal
Alle Bilder © Leonard Freed / Magnum Photos

Das fotografische Schauen war für Freed das geeignete Mittel, um die Welt besser zu verstehen – einerseits für seine eigene Identität, andererseits um soziale Interaktion und Strukturen zu entwirren und Klarheit zu bekommen. Die Ausstellung im Berliner C/O bis zum 5. Oktober ist die erste und einzige Station mit Freeds Bildern in Deutschland.

» weiterlesen

24 Stunden:
Bewegung im Bild

Pressebilder der letzten 24 stunden

Pressebilder der letzten 24 stunden


Biel, Schweiz; Cordoba, Spanien; Peking, China (2x) -> Bildgalerie (Bilder Keystone)

In der Rubrik “24 Stunden” veröffentlichen wir die besten drei bis fünf Pressebilder aus den vergangenen 24 Stunden, ausgewählt nach rein fotografischen Kriterien.

Pieter Hugo:
Hyänen an der Leine

Männer mit Hyänen an der Leine: Der südafrikanische Fotograf Pieter Hugo hat sie fotografiert – und wir können uns diese sehr befremdlich wirkende afrikanische Wirklichkeit auf seiner Website anschauen.

Pieter Hugo: Mallam Mantari Lamal mit Mainasara, Nigeria 2005

Pieter Hugo: Mallam Mantari Lamal mit Mainasara, Nigeria 2005


Pieter Hugo: Mallam Mantari Lamal mit Mainasara, Nigeria 2005

Irgendwo in Nigeria: Ein Trupp zieht mit Hyänen, Affen und Python-Schlangen übers Land. Es stellt sich heraus: Die Männer und ein kleines Mädchen unterhalten die Leute auf den Märkten als Volkssänger und Schausteller mit ihren Tieren und verkaufen traditionelle Medizin. So verdienen sie sich ihren Lebensunterhalt.

» weiterlesen

24 Stunden:
Das normale Leben

24 stunden Pressebilder

24 stunden Pressebilder


Kabul, Afghanistan; Shanghai, China; Hyderabad, Indien; Luzern, Schweiz. -> Bildgalerie (Bilder Keystone)

In der Rubrik “24 Stunden” veröffentlichen wir die besten drei bis fünf Pressebilder aus den vergangenen 24 Stunden, ausgewählt nach rein fotografischen Kriterien.

Canon 40D bei Nacht:
Nachtaufnahmen mit Automatik?

fokussiert.com hat ein Wochenende lang die Semiprofi-DSLR Canon 40D getestet. Tag und Nacht. Die Resultate der nächtlichen Übungen sind hier zu bewundern – mit der Fragestellung, was die Automatik taugt.

Canon 40D Nachtaufnahhme

Canon 40D Nachtaufnahhme


Nächtliche Gegenlichtaufnahme mit Mond (halbvoll), Straßenlaterne (linksmittig unten) und Hausbeleuchtung (rechts unten): Das Objektiv ist mit dieser Extremlichtsituation leicht überfordert und zeigt einen grünen Reflex, Belichtungsautomatik und Weißabgleich komme dagegen gut zurecht. Blende 1,2, 50 mm, 1/5 s, ISO 3200, EF 50 mm 1:1,2L USM (Bild: W.D.Roth)

Nachtaufnahmen sind eigentlich eine Wissenschaft für sich. Klar, man braucht normalerweise ein Stativ. Doch auch die Belichtung ist eigentlich nur mit manuellen Belichtungsreihen richtig zu treffen, da die Automatik entweder gnadenlos überbelichtet oder aber bei den schwachen Lichtwerten nachts einfach aussteigt und bei nicht ausreichenden Belichtungswerten “stehenbleibt”.

Umso überraschender die Canon 40D:

» weiterlesen

Der Stahlkrake:
Tolle Linien

Industrieanlagen bieten eine Vielfalt an Motiven dank der Häufung von Linien, mit denen sich ein Bild komponieren lässt. Sie eignen sich noch dazu nicht selten für S/W-Aufnahmen.

Marco Stuewe

Marco Stuewe


Leserfoto: Klick für Vollansicht (© Marco Stuewe). – NIKON D300 – f/4 – ISO 200 – 150mm (225mm)

Kommentar des Fotografen:

Aufgenommen an einem Winterabend (nach einem der raren Schneefälle) schienen sich die stahlgeschützten Förderbänder dem Betrachter entgegenzustrecken … Wie die Arme eines gewaltigen, mechanischen Kraken der mit hydraulischer Leblosigkeit, lärmend und zischend zu einem unheimlichen Leben erwacht ist.

Peter Sennhauser meint zum Bild von Marco Stuewe:

Der Schnee- war hier zugleich ein Glücksfall (respektive wohl der Grund für die Aufnahme): Durch den starken Kontrast erst werden die Linien des Stahlkrakens deutlich sichtbar, die Schienen unter den Förderbändern ergänzen die ansonsten vielleicht etwas zu direkte Linienführung mit den Feinheiten, die einen im Bild halten.

An der Aufnahme fallen mir drei Dinge auf:

» weiterlesen

24 Stunden:
Fotojournalismus-Formen

24Stunden Pressbilder am 8.8.2008

24Stunden Pressbilder am 8.8.2008


San Pedro Sula, Honduras; Bukarest, Rumänien; Berlin, Deutschland; Peking, China. -> Bildgalerie (Bilder Keystone)

Ein Entdeck- und Erzählbild ist diese Aufnahme aus dem Haus der Sexworkerin Dona Pestora in Honduras. Darunter Feature, Pressekonferenz- und Sportbild. Pressefotografie hat viele Facetten.

In der Rubrik “24 Stunden” veröffentlichen wir die besten drei bis fünf Pressebilder aus den vergangenen 24 Stunden, ausgewählt nach rein fotografischen Kriterien.

 

 

 

Frauke Schumann:Große Ferien

Die großen Ferien: Wovon wir alle das Jahr über immer mal wieder träumen – das hat Frauke Schumann ins Bild gesetzt. Zu sehen in der Berliner Galerie Degenhartt bis Ferienende im September.

Frauke Schumann: Aus der Reihe

Frauke Schumann: Aus der Reihe


Frauke Schumann: Aus der Reihe “Am Meer”

Die Melodie aus dem uralten Film “Die Ferien des Monsieur Hulot” kommt mir ins Ohr beim Betrachten von Frauke Schumanns Bildern – samt diesem bretonischen Wellenrauschen und dem Kindergeschrei am Strand. Die Fotografin fuhr für ihre Bildserie jedoch nach Saisonende in die Badeorte, wenn Hulot schon wieder nach Hause gefahren und nur die Rentner noch da waren.

» weiterlesen

Käferbild:
Die Welt der Makrofotografie

Es gibt viele verschiedene Möglichkeiten für Fotografen, die daran Interesse haben, in die Welt der Makrofotografie einzutauchen

André Fröhlich

André Fröhlich


Leserfoto: Klick für Vollansicht (© André Fröhlich). – Fuji FinePix F30 – 1/60s – f/3.7 – ISO 400 – 14.1mm

Kommentar des Fotografen:

Hatte nur eine Kompakte zur Hand und wollte trotzdem ein paar Makros machen. Mich stören vor allem die “weissen Flecken” im Hintergrund. In Aperture etwas angepasst & crop.

Profi Douglas Abuelo meint zum Bild von André Fröhlich:

Diese Nahaufnahme eines Käfers und seiner Welt ist allein deshalb interessant, weil sie uns etwas zeigt, was wir nicht jeden Tag sehen. Das Fotografieren sehr kleiner Objekte wie in diesem Bild, das mit einer digitalen Kompaktkamera aufgenommen wurde, nennt man Makrofotografie:

» weiterlesen

Micro Four Thirds Standard:
Darfs ein bißchen weniger sein?

Der Four-Thirds-Standard sollte Olympus erlauben, kleinere Kameras zu bauen. Das gelang bisher nur teilweise, doch verkauften diese sich recht gut. Deshalb hat man zusammen mit Panasonic nun den Micro-Four-Thirds-Standard aus der Taufe gehoben.

Micro Four Thirds Logo

Micro Four Thirds Logo

Der Four-Thirds-Standard für digitale Spiegelreflexkameras war seiner Zeit in einigen Dingen voraus. So hat er einen einfachen Verlängerungsfaktor von 2 statt der 1,5 oder 1,6 der APS-Sensoren von Canon oder Nikon.

Die Objektive waren von Anfang an für Digitalbetrieb neu berechnet, während normale, für Film berechnete Objektive im Weitwinkelbereich mit Digitalsensoren nicht immer gut zusammenarbeiten.

Und die Objektive waren leichter und kleiner. Naja, etwas. Nicht wirklich viel. Aber das soll sich jetzt ändern:

» weiterlesen