Klischees:
Fluch und Segen

Grossartige Motive haben einen Nachteil: Sie sind milliardenfach fotografiert worden und zum Klischee mutiert. Sein eigenes Bild davon anzulegen ist schwierig, aber dank des unerschöpflichen Vergleichsmaterials eine fruchtbare “Hausaufgabe” mit starkem Lerneffekt.

Leserfoto: Klick für Vollansicht (© Christof Eugster).

Leserfoto: Klick für Vollansicht (© Christof Eugster).

Kommentar des Fotografen:

Während einer USA-Reise machte ich einen Ausflug zum Antelope Canyon. Dieser ist zwar relativ kurz, die Lichteffekte sind dafür einmalig und mit jedem Schritt wieder anders.

Peter Sennhauser meint zum Bild von Christof Eugster:

Wer könnte da widerstehen? Du spazierst durch eines der hervorragend erschlossenen, atemberaubenden Naturwunder des amerikanischen Westens (oder Ostens, Nordens oder Südens) und erlebst ein Schauspiel, das in Natur den Touristenströmem zum Trotz eben doch überwältigender wirkt als auf allen Fotos. Und den Moment möchtest Du festhalten.

Das ist Dir hier im Antelope Canyon gelungen:

» weiterlesen

Canon 5D Mark II:
Video auch für Profis

Canon übernimmt mit der Profi-DSLR 5D Mark II zwei der aktuellen Nikon-Trümpfe. Die 5D Mark II hat aus allen Welten das Beste – eine extreme Empfindlichkeit, Vollformat, hohe Auflösung und – was im Profibereich bislang undenkbar war – Videoaufzeichnung in Full HD.

Canon EOS 5D Mark II mit EF24mm (Bild: Canon)

Canon EOS 5D Mark II mit EF24mm (Bild: Canon)

Gerade erst hatte Nikon die Wahnsinns-Empfindlichkeit von ISO 25600 bei D3 und D700 präsentiert – und mit der D90 die erste digitale Spiegelreflexkamera mit einem bis dato nicht nur verpönten, sondern technisch bei DSLRs zuvor auch gar nicht möglichen Video-Modus.

Die Canon 5D MarkII will nun sogar mehr sein als eine Videokamera: Da sie mit einem Vollformatsensor von 24 x 36 mm das volle 35-mm-Kleinbildformat abbildet, ergibt sich bei Videoaufnahmen auch die Optik einer 35-mm-Filmkamera mit ihrer geringen Tiefenschärfe und den sonst nur von Fotos bekannten freigestellten Köpfen bei Portraiteinstellungen.

» weiterlesen

24 Stunden:
Das Spektakel

Istanbul, Türkei; Baghdad, Irak; Berlin, Deutschland; Crystal Beach, Texas, USA.

Istanbul, Türkei; Baghdad, Irak; Berlin, Deutschland; Crystal Beach, Texas, USA.

Theater-, Sandsturm-, Polit- und Naturspektakel: Manche Bilder genügen allein durch das Motiv und eine gute technische Umsetzung.

In der Rubrik “24 Stunden” veröffentlichen wir die besten drei bis fünf Pressebilder aus den vergangenen 24 Stunden, ausgewählt nach rein fotografischen Kriterien.

Katzenbild:
Mehr Persönlichkeit

Lustige, süße, liebenswerte Tierfotos sprechen fast jeden an – aber die besten Katzenbilder zeigen das individuelle Wesen des Vierbeiners.

Leserfoto: Klick für Vollansicht (© Michael Klein).

Leserfoto: Klick für Vollansicht (© Michael Klein).



Kommentar des Fotografen:

Dieses Bild entstand auf der eigenen Terrasse. Jedoch war ich gerade dabei ein anderes Objekt zu fotografieren, so dass ich aufgrund der vorherigen Einstellungen ein sehr dunkles Bild machte, was ich jedoch versuchte in Photoshop zu korrigieren.

Profi Douglas Abuelo meint zum Bild von Michael Klein:

Eine relativ leichte Art, Leuten mit Deinen Bildern zu imponieren, sind bezaubernde Fotos von Deinen Vierbeinern. Fast jeder hat etwas für solche Fotos übrig.

Macht man Bilder von seinem Haustier, sollte man aber immer daran denken, sie in Momenten erwischen, in denen sie ihren Charakter preisgeben:

» weiterlesen

Panasonic Lumix DMC-G1:
Kompakte mit Wechselobjektiv

Kaum ist der Micro Four Thirds-Standard angekündigt, gibt’s von Panasonic schon die erste Kamera dazu: die Lumix DMC-G1 – die erste Kompaktkamera mit Wechselobjektiven.

Die neue Panasonic Lumix DMC-G1 (Foto Panasonic)

Die neue Panasonic Lumix DMC-G1 (Foto Panasonic)

Über den neuen Micro Four Thirds-Standard haben wir bereits berichtet. Hauptvorteil: Kameras und Objektive können kleiner, kompakter und leichter gebaut werden. Die neue Lumix G1, die Panasonic zur kommenden Photokina in Köln vorstellen wird, ist zudem eine Bridge-Kamera und keine Spiegelreflex. So spart sie sich die Spiegel und kann mit 385 Gramm Gehäuse-Gewicht 100 Gramm leichter sein als zum Beispiel die Canon EOS 450D.

» weiterlesen

Nächtliches Kraftwerk:
Raum zum Atmen

Den Rahmen zu füllen kann eine gute Sache sein, aber wir sollten nicht vergessen, unserem Blick ausreichend Raum zu lassen, um im Bild umher wandern zu können und den Objekten, die wir abbilden Platz zum Atmen zu geben.

Leserfoto: Klick für Vollansicht (© Reinhold Jakobs)

Leserfoto: Klick für Vollansicht (© Reinhold Jakobs)

Kommentar des Fotografen:

Nächtliche Eindrücke aus dem Tagebau Garzweiler. Es ist die Kirche von Gustorf, die das Braunkohlektraftwerk Frimmersdorf überstrahlt. Hier treffen zwei Energien aufeinander und komponieren eine heftige Symbolik.

Profi Douglas Abuelo meint zum Bild von Reinhold Jakobs:

Ein Foto, das sofort Aufsehen erregt. Dies ist ein wunderbarer Kontrast zwischen neu und alt, Farbe und Einfarbigkeit und geistlich und wissenschaftlich.

Was als erstes unser Augenmerk auf sich zieht, ist die gelbe Kirche:

» weiterlesen

Asako Narahashi:
Japan aus dem Wasser

Aus dem Wasser – im Stehen halb, im Schwimmen schon – fotografierte Asako Narahashi Japan und seine Wahrzeichen. Ihre Bilder sind in Köln zu sehen.

Asako Narahashi: Kawaguchiko, 2003

Asako Narahashi: Kawaguchiko, 2003

Asako Narahashi fühlt sich “half awake and half asleep in the water” – also halb wach und halb schlafend (so lautet auch der Ausstellungstitel). Das beschreibt zugleich angenehme Schwebe-Gefühle im Wasser und die Gefahren und Gewalten, die davon ausgehen können. » weiterlesen

24 Stunden:
Fluchtpunkte und weite Winkel

New York, USA; Scheveningen, Holland; Gaza, Israel; Frisco, Colorado, USA; Houston, Texas. (Bilder Keystone)

New York, USA; Scheveningen, Holland; Gaza, Israel; Frisco, Colorado, USA; Houston, Texas. (Bilder Keystone)

Mit einem Tele lassen sich Dinge zusammenziehen und dichter, lebhafter machen. Mit dem Weitwinkel und / oder einer kleinen Blende lassen sie sich strecken und furchteinflössend weit, einsam und leer machen.

In der Rubrik “24 Stunden” veröffentlichen wir die besten drei bis fünf Pressebilder aus den vergangenen 24 Stunden, ausgewählt nach rein fotografischen Kriterien.

Perspektive und Standort:
Nicht die erstbeste

Eine gute Perspektive ist nicht unbedingt großartig, und eine großartige Perspektive ist nicht unbedingt die erste Perspektive, die man findet.

Leserfoto: Klick für Vollansicht (© Michael Berger). - Canon EOS 20D - 3.2s - f/16 - ISO 200 - 28mm

Leserfoto: Klick für Vollansicht (© Michael Berger). - Canon EOS 20D - 3.2s - f/16 - ISO 200 - 28mm

Kommentar des Fotografen:

Die Aufnahme wurde gegen 23:00 Uhr in der berühmeten Einkaufsmeile Ra Rambla in Barcelona aufgenommen. Da ich leider kein Stativ zur Hand hatte, wurde die Kamera kurzerhand auf die Gehsteigkante aufgelegt. Anfängliche Befürchtungen, der Gehsteig würde zu wuchtig und zentral erscheinen, wurden bei genauerer Betrachtung am PC-Monitor zerstreut. Das Zusammenlaufen der roten Lichtspuren in einem Fluchtpunkt gibt der Aufnahme einen futuristischen Einschlag, gegenübergestellt die Statik der Leuchtreklametafel.

Profi Douglas Abuelo meint zum Bild von Michael Berger:

Obwohl dieses Foto etwas außerirdisch anmutet, sind es bloß ein paar Autos oder Fahrräder, die vorbeifahren. Der Trick ist, die Blende lang genug offen zu lassen – in diesem Fall 3,2 Sekunden – damit die Autos durch das Bild passieren können und ihre Lichter Muster und Formen bilden.

Weil der Fotograf kein Stativ dabei hatte, hat er seine Kamera auf den Bordstein gesetzt. So etwas passiert häufig:

» weiterlesen

24 Stunden:
Linien und Farben

Madrid, Spanien; Lourdes, Frankreich; Houston, Texas, USA; Peking, China; Berlin, Deutschland. (Bilder Keystone)

Madrid, Spanien; Lourdes, Frankreich; Houston, Texas, USA; Peking, China; Berlin, Deutschland. (Bilder Keystone)

In der Fotografie dreht sich alles um zwei Dinge: Blende und Verschlusszeit. Zumindest technisch. Optisch dreht sich fast alles um zwei andere Dinge: Linien und Farben.

In der Rubrik “24 Stunden” veröffentlichen wir die besten drei bis fünf Pressebilder aus den vergangenen 24 Stunden, ausgewählt nach rein fotografischen Kriterien.