Leserbilder in der Profi-Kritik:
Nicht die Geduld verlieren

Das Motiv passt, der Standpunkt ist gut, das Bild ist komponiert – aber das Licht spielt nicht mit? Ja, dann ist eben Warten oder ein andermal wiederkommen angesagt!

Christian Humard - Schloss Lenzburg

Christian Humard - Schloss Lenzburg


Leserfoto: Schloss Lenzburg. Klick für Vollansicht (© Christian Humard). – Olympus E-410 – 1/100s – f/7.1 – ISO100 – 14mm (28mm)

Profi Jan Zappner meint zum Bild von Christian Humard:

Landschaftsaufnahmen leben von ihrer Dramatik und ihrem Standpunkt. Hier ist der Standpunkt gut gewählt, die Dramatik aber eher nebensächlich gewesen.

» weiterlesen

Stefan Heyne:
Die Erziehung zur Unschärfe

“The Noise – Die Belichtung des Ungewissen” – unter diesem Ausstellungstitel zeigt der Kunstraum Potsdam bis 23. März die Arbeiten Stefan Heynes.

Stefan Heyne: Kantine

Stefan Heyne: Kantine


Stefan Heyne: Kantine

Kann der Fotograf seine Linse nicht scharf stellen? Sind diese schemenhaften Flächen Wände, Möbel oder Häuser? Die Anhaltspunkte in Stefan Heynes Fotografien sind spärlich, die Unschärfe dominiert. Nichts für den schnellen Blick: Erst im ruhigen, langen Betrachten erschließen sich die Bildkompositionen. Ein Rest Unklarheit bleibt bestehen.

» weiterlesen

Leserbilder in der Profi-Kritik:
Glanz und Kraft verschenkt

Aus Fehlern kann man lernen – und dieses Bild bietet viel Lernstoff.

Rainer Kradi

Rainer Kradi


Leserfoto: Klick für Vollansicht (© Rainer Kradi). – Sony Cybershot

Profi Douglas Abuelo meint zum Bild von Rainer Kradi:

Ich habe lange darüber nachgedacht, ob ich zu diesem Foto eine Kritik schreiben soll. Es ist alles andere als bemerkenswert. In der Tat ist es überfrachtet mit Ablenkungen und hat weder Dramatik, Humor oder Spannung, noch ist ein flüchtiger, historischer Moment dargestellt. Es ist wahrscheinlich für niemanden von Interesse, ausgenommen Autofanatikern und vielleicht Fotokritikern. Nichtsdestotrotz gibt es ein paar interessante Dinge:

» weiterlesen

Kevin Connolly:
Der Fotograf ohne Beine

Kevin Connolly aus dem US-Bundesstaat Montana wurde ohne Beine geboren. Viele Jahre nahm er die zahllosen Blicke hin, dann knipste er zurück. So entstand die “Rolling Exhibition”.

conolly_website.tiff

conolly_website.tiff


Das Titelbild von Kevin Conollys Website mit seiner “Rolling Exhibition”

Connolly bereiste 15 Länder, 31 Städte und machte 32 000 Fotos. Sie zeigen den immer gleichen Blick auf den Mann ohne Beine. Viele der Bilder entstanden in Europa. Connolly rollte zum Beispiel durch Paris oder Wien – auf seinem Skateboard.

» weiterlesen

Leserbilder in der Profi-Kritik:
Aus 23 mach EINS

Diese Aufnahme gefällt auch, aber nicht nur, weil sie mit der neuen Technik von High Dynamic Range (HDR) aus 23 einzeln belichteten Bildern zusammengesetzt wurde. Ein geglücktes Bild ist es noch dazu.

Copyright Benjamin Hesser: HDR-Aufnahme

Copyright Benjamin Hesser: HDR-Aufnahme


Leserfoto: Klick für Vollansicht (© Benjamin Hesser). – Nikon d70s – f/11 – 24mm (36mm) – ISO200

Kommentar des Fotografen:

Entstand Ende August 2007 bei einem Versuch, mit Hilfe von HDR + Tonemapping die Stimmung und das Licht besser einzufangen: HDR (high dynamic range) aus 23 Aufnahmen

Profi Jan Zappner meint zum Bild von Benjamin Hesser:

Ein grandioses Landschaftsbild, das nicht nur aufgrund seiner Aufteilung, sondern auch wegen der technischen Herangehensweise überzeugt:

» weiterlesen

Test Canon Powershot G9 (2/2):
Aussen (zu) gross, innen zu klein

Die Canon Powershot G9 liegt dank Einstellmöglichkeiten, Blitzschuh und RAW-Modus am obersten Qualitätsende der Kompaktkamera-Masse. Bei der Bildqualität kann sie aber nicht über den winzigen Sensor hinwegtäuschen.

Canon Powershot G9: Profi-Kompaktkamera?

Canon Powershot G9: Profi-Kompaktkamera?


Canon Powershot G9: Profi-Kompaktkamera – mit Amateur-Sensorgrösse: Schade. (Bild Canon)

Es hilft alles nichts. Eine Kamera mit einem 1/1.7-Zoll-Sensor und 12 Millionen Pixeln hat nun mal nicht die geringste Chance gegen eine Spiegelreflex. Damit das gesagt ist: Das war mir klar. Aber die Canon Powershot G9 bringt sonst alles, was ich von einer Kamera möchte. Und mehr:

» weiterlesen

Leserbilder in der Profi-Kritik:
Nutzet den Monitor!

Ein Postkartenbild wird vom Geäst im Vordergrund massiv gestört. Mit einem Kontrollblick auf den Monitor der Digicam wäre das leicht zu erkennen gewesen. Ein wenig Photoshop-Zauberei zeigt hier, wie man aus dem Schnappschuss ein Poster hätte machen können.

Copyright Fredi Boos

Copyright Fredi Boos


Leserfoto: Klick für Vollansicht (© Fredi Boos). – Canon DIGITAL IXUS 400 – 1/60s – f/2.8 – 7.4mm (35mm KB)

Profi Douglas Abuelo meint zum Bild von Fredi Boos:

Diesmal sehen wir uns ein Landschaftsbild an, das kurz nach Verschwinden der Sonne hinter dem Horizont gemacht wurde. Das ist etwas, das fast jedem von uns gefällt, und was die Mehrheit von uns wahrscheinlich schon einmal fotografiert hat. In diesem Fall würden mir wohl die meisten darin zustimmen, dass die Bäume und Zweige im Vordergrund auf der rechten Seite nicht mit ins Bild hätten kommen sollen, denn sie beeinträchtigen die Komposition, die ansonsten ein befriedigendes Bild ergeben hätte. Sieh Dir das Beispiel ohne die Bäume und Zweige an, die mit Photoshop entfernt wurden und dessen Ausschnitt ich etwas verändert habe:

» weiterlesen

Test Canon
Powershot G9 (1/2):

Ein mächtiger (RAW-) Klotz

Die Powershot G9 von Canon ist eine der wenigen Kompaktkameras, die mit RAW-Aufnahme und manuellen Einstellungen höheren Ansprüchen genügen sollen. Die Punkte, die sie damit macht, verliert sie bei mir leider schnell woanders.

Canon Powershot G9 12 Megapixel und RAW: Liegt einfach irgendwie nicht richtig in der Hand

Canon Powershot G9 12 Megapixel und RAW: Liegt einfach irgendwie nicht richtig in der Hand


Canons Powershot G9 kann viel – aber sie liegt irgendwie einfach nicht richtig in der Hand. (Bilder PS/fokussiert.com)

Eins gleich vorweg: Dies ist kein “fairer” Test. Wir haben die Powershot G9, die uns Canon Schweiz zur Verfügung gestellt hat, weder im Labor erprobt noch neutral bewertet. Wir wollten vielmehr wissen, ob die Canon Powershot G9 als kompakte Ergänzung zur Spiegelreflex für den Sonntagsspaziergang oder die Bergwanderung in Frage kommt. Sie gehört nämlich in eine exklusive Sonderklasse der kompakten Digitalkameras: Sie liefert auf Wunsch nicht nur JPG-Bilder, sondern die sehr viel weiter verarbeitbaren RAW-Daten.

» weiterlesen

Fotos im Regen:
Plastiksack um die Kamera

Fotografie ist kein Schönwetterhobby – Regenstimmung kann bezaubernd sein. Aber braucht man für Shootings im Sturm keine Sonderausrüstung?

Paul Dodson Regennachmittag in Havanna
Regennachmittag in Havanna – ein Bild aus Paul Dodsons Serie “Photos in the Rain” (Bild Paul Dodson )

Es wird ein grässlich stürmisches Wochenende in San Francisco, und einmal mehr habe ich mir überlegt, mit der Kamera im Regen auf Bilderjagd zu gehen – der Golden Gate Park ist in diesem Winterwetter eine märchenhafte Landschaft. Und sogleich habe ich Gedanken mangels Ausrüstung, sprich Regenhülle für die Kamera und einen Schirmhalter für den Monopod, und gute Schuhe und… verworfen (gute Ausrede – bei Windböen von 50mph kann ich den Schirm eh vergessen, wobei ich dann vielleicht auch nicht neben 100 Jahre jungen Redwoods und -alten Eukalyptusbäumen stehen sollte). Dabei brauchts gar nicht viel:

» weiterlesen

Neue Linsentypen von Olympus Mini-Superzooms – das steckt drin

Wie schafft man 20fache Zoomfaktoren ohne massive Bildfehler in einer Kamera wie der Olympus SP-570 UZ? Der Hersteller ließ sich nun etwas in die Linsen gucken.

Olympus Neue Linsen Elemente

Olympus Neue Linsen Elemente


ED(A), DSA und (S)HR, so lauten die Kürzel der neuen Olympus-Linsentypen, hier im Objektiv der µ 1020 (Bild: Olympus)

Schon 2002 gab es mit der Minolta 7Hi eine Kompaktkamera mit einem Superzoom von 28 bis 200 mm Kleinbildäquivalent. Doch hatte dieses Objektiv zwar endlich einen ausreichenden Weitwinkel und einen für die Fotopraxis absolut ausreichenden Zoomfaktor, doch auch sichtbare chromatische Aberrationen und eine massive Tonnenverzerung in Weitwinkelstellung. Inzwischen gibt es bessere Lösungen.

» weiterlesen