Seen-Landschaft:
Wo sich HDR lohnen würde

Ein Postkartenbild im besten Sinne: Ein Spiegelsee mit Vordergrund, Mitte und Hintergrund. Mehr Himmel und grösserer Kontrastumfang könnten die Wirkung verstärken.

Stephan Wüthrich: Horseshoe Lake, Canada

Stephan Wüthrich: Horseshoe Lake, Canada


Leserfoto: Klick für Vollansicht (© Stephan Wüthrich ). – Sony DSC-F828 – 1/200s – f/8 – ISO64 – 7.1mm (28mm)

Kommentar des Fotografen:

Horseshoe Lake, Jasper NP, Alberta, Canada. Das Bilde finde ich deshalb so spannend, weil ich etwas rechts von der Mitte einen Indianerkopf entdeckt habe (die Felsen, die ins Wasser reichen – inklusive Spiegelung!)

Peter Sennhauser meint zum Bild von Stephan Wüthrich :

Den “Indianerkopf” finde ich nicht als solchen wichtig – aber dass die Felsformation im Zentrum und am rechten Rand dem Bild die nötige Tiefe verleiht, ist unbestreitbar:

» weiterlesen

“Nobel Faces” auf Scienceblogs.de:
Nobelpreisträger portraitiert

Auf Nobel Faces, einem Blog der deutschen Science Blogs, präsentiert der Fotograf Peter Badge seine Aufnahmen von Nobelpreisträgern.

30 Nobelpreisträger

30 Nobelpreisträger


30 erste Fotos von Nobelpreisträgern (sagt Burda, dabei wurden wohl die Gemälde etc. hinter den lebenden Personen mitgezählt?) von Peter Badge auf Scienceblogs.de (Bilder: Peter Badge)

Models und Popsängerinnen fotografiert jeder. Doch wie sehen eigentlch Nobelpreisträger aus? Diese Frage stellte sich der 1974 in Hamburg geborene Fotograf Peter Badge – und knöpfte sich praktisch alle lebenden Nobelpreisträger vor:

» weiterlesen

Nachtaufnahmen:
Aufhellblitz oder Taschenlampe

Nächtliche Langzeitaufnahmen könnten häufig einen Aufhellblitz – meist auf dem Vordergrund-Objekt – vertragen. Alternative wäre die Lightbrush-Technik.

Oliver Raupach

Oliver Raupach


Leserfoto: Klick für Vollansicht (© Oliver Raupach). – Canon EOS 350D – 25s – f/13 – ISO100 – 18mm (27mm)

Kommentar des Fotografen:

Das Bild ist eine nächtliche Langzeitaufnahme und zeigt das Trojanische Pferd vor der Antikensammlung in München. Belichtungsdaten siehe EXIF. Das Bild ist als Teil einer Belichtungsreihe entstanden – hier plus 2/3.

Profi Douglas Abuelo meint zum Bild von Oliver Raupach:

Dieses Foto hätte sehr von einer etwas anderen Perspektive, einem grösseren Weitwinkel und einem Blitz, der das Holzpferd aufhellt, profitiert.

» weiterlesen

Michael Ruetz in Berlin:
Der Fotograf der 68er-Bewegung

Die Berliner Akademie der Künste widmet sich mit einem umfangreichen Programm dem künstlerischen Erbe der 68er-Bewegung. Titel: Kunst und Revolte. Darunter eine Ausstellung mit den prägenden Fotografien von Michael Ruetz aus dieser bewegten Zeit.

Ruedi Dutschke

Ruedi Dutschke


Rede von Rudi Dutschke, 1967. Im Audimax der Berliner FU auf einer Veranstaltung zur Vorbereitung des Internationalen Protesttags gegen den US-Krieg in Vietnam. Berlin, 20. Oktober 1967.

Wie kaum ein anderer Künstler hat Michael Ruetz das Bild der Protestbewegung von 1968 geprägt. Viele seiner Fotografien sind Teil des visuellen Gedächtnisses geworden. Dabei ist Ruetz weit mehr als nur Berichterstatter dieser Zeit.

» weiterlesen

Konzertfotografie:
Das Mikrofon als Herausforderung

An öffentlichen Anlässen, namentlich Konzerten oder Reden, haben speziell Amateurfotografen mit zusätzlichen Hindernissen zu kämpfen: Die Position ist nicht frei wählbar, und Objekte wie Mikrofone und Stehpulte sind ständig in der Schusslinie.

Thoralf Abgarjan: Svenja Schmidt

Thoralf Abgarjan: Svenja Schmidt


Leserfoto: Klick für Vollansicht (© Thoralf Abgarjan). – Canon EOS 5D – 1/160s – f/2 – ISO1000 – 85mm

Kommentar des Fotografen:

Dieses Bild ist auf der Frankfurter Musikmesse im März 2008 entstanden. Es zeigt die Sängerin und Keyboarderin Svenja Schmidt mit Band auf der Agora-Stage. Dieses Bild ist mit available Light (sofern man ueberhaupt von light sprechen kann) ohne Blitz unter extremen Lowlight aufgenommen. Es offenbart eine tiefgehende Gefühlswelt der Musikerin.

Profi Douglas Abuelo meint zum Bild von Thoralf Abgarjan:

“Wenn die Bilder nicht gut genug sind, bist du nicht nah genug dran.” Der Fotograf Robert Capa, der 1954 starb, hat dies zu einem Mantra für Generationen von Fotografen gemacht.

» weiterlesen

Jo Longhurst:
Von Windhunden und Menschen

Ihre Bilder zeigen Windhunde und meinen Menschen: Das Museum Folkwang in Essen zeigt bis 15. Juni Arbeiten der Londoner Fotografin Jo Longhurst.

longh_refusal1w.jpg

longh_refusal1w.jpg


Jo Longhurst: The refusal (part I), [shot 2001, produced 2007], © Jo Longhurst, 2008

Seit mehreren Jahren stehen Whippets, eine in Großbritannien bei Züchtern sehr beliebte Windhundrasse, im Mittelpunkt der Fotografie von Jo Longhurst. Sie beobachtet Züchter von Whippets bei ihren Bemühungen um das perfekte Tier. Sie fotografiert die Hunde so, als ob sie Menschen porträtieren würde.

» weiterlesen

Objekt vor grandioser Kulisse:
Steinerne Zeugen

Grade in der Landschaft bieten sich Motive häufig für das Spiel mit Vorder- und Hintergrund an: Vorzugsweise “Interessantes Objekt vor grandioser Kulisse”. in der Leserbild-Kritik findet Profi Thomas Rathay noch ein paar Verbesserungen.

Anna-Lena Schleiss

Anna-Lena Schleiss


Leserfoto: Klick für Vollansicht (© Anna-Lena Schleiß). – Casio EX-S100 – 1/125s – f/8 – 48mm

Kommentar der Fotografin:

Aufgenommen in Davos/Schweiz. Die Steinhaufen hatte jemand dort aufgeschichtet, auf einer Wanderung kam dann dieses Photo zustande.

Profi Thomas Rathay meint zum Bild von Anna-Lena Schleiß:

Das schöne an Anna-Lenes Bild, ist dass mit Vorder- und Hintergrund gearbeitet wurde. Die Steinpyramiden bilden fast einen Weg in die Tiefe der Schlucht. Der Ausblick ist gigantisch. Ich fühle mich selbst dorthin versetzt, weil alles sehr real aussieht. Ein Tick mehr Kontrast würde dem Bild allerdings gut tun:

» weiterlesen

Underwater Universe:
Der Blick in eine buntere Welt

Underwater Universe von Claudia und Manfred Hochleithner ist ein Buch mit außergewöhnlich beeindruckenden, farbstarken Unterwasserfotos, die aus Zehntausenden von Aufnahmen zusammengestellt wurden.

UnderwaterUniverse Cover

Unterwasser-Bilder kennt man spätestens seit den Tauchfilmen und Fernsehsendungen von Jacques Cousteau und Hans Hass.

In den letzten Jahren sind dank entsprechenden Ausrüstungen immer mehr Taucher auch mit Kamera unter Wasser gegangen, und es gibt immer mehr eindrucksvolle Unterwasserfotos – selbst Leni Riefenstahl ritt auf der Welle mit.

Doch dieses Buch mit Unterwasser-Makroaufnahmen ist außergewöhnlich:

» weiterlesen

Nacktheit Nebensache:
Ein ungewöhnliches Porträt

Zu häufig wird Nacktheit in der Fotografie eingesetzt, um auf einfache, billige Weise Aufmerksamkeit zu erregen oder den Betrachter zu schockieren. Hier ist ein exzellentes Gegenbeispiel.

Bela Beier

Bela Beier


Leserfoto: Klick für Vollansicht (© Bela Beier). – Leider keine Exif-Daten vorhanden

Kommentar des Fotografen:

Das im späten 2007 entstandene Bild war mehr oder weniger ein Zufallstreffer – das Experimentieren mit künstlicher Tiefenschärfe war das Ziel. Wie gut das funktioniert hat, und wie stark der Ausdruck des Bildes durch die S/W-Konvertierung wurde, hat mich am ehesten überrascht. Die Kamera war eine Dimage A2 von Minolta, die Blende ist mir nicht mehr bekannt, es sei denn, sie steht noch in den Exif-Daten.

Profi Douglas Abuelo meint zum Bild von Bela Beier:

Ich störe mich nicht an Aktfotografien – aber an Bildern, die ausser Nacktheit nichts zu bieten haben. Das erste, was der Betrachter hier bemerkt, ist, dass die Frau nackt ist. Aber in diesem Fall gibt es mehr, das unser Interesse erweckt und wir fragen uns, wie die umgebene Situation sein mag:

» weiterlesen

Fotoespresso 1/08:
Typische Bildkompositionsfehler

Neues Lesefutter für lernbegierige Fotografen: Der deutsche Fotoespresso Nr. 1/2008 ist erschienen und wie immer kostenlos erhältlich. Eines der Themen: typische Fehler bei der Bildkomposition.

fe108.jpg

fe108.jpg


Fotoespresso 1/2008: Titelbild mit der Oberfläche des neuen Lightroom 2 beta

Titelgeschichte dieses Fotoespresso ist ein erster Blick auf das neue Adobe Lightroom Version 2, das derzeit im öffentlichen Beta-Test steht und kostenlos geladen und ausprobiert werden kann.

» weiterlesen